Zurück

Kundenservice - Häufig gestellte Fragen

 

FAQ

Siliconen Culinair

  1. Kulinarische Silikonformen für Seife?
  2. Wie viele Liter ist ein Satz Silikon Culinary?
  3. Bei welcher Temperatur sind Silikon - Datei?
  4. Meine Form Silikon Culinary ist klebrig.
  5. Kann ich Kuchen backen in Silikon kulinarische?
  6. Kann ich Schokoladenformen aus Silikon kulinarische machen?

Silikon

  1. Nach dem Gießen gibt es Luftblasen in meiner Form, warum?
  2. Schreiben auf Silikon?
  3. Kleben Silikon zu meinem Modell aus Ton?
  4. Schneiden Silikon?
  5. Welche Silikon kann ich schneiden in?
  6. Warum meine Silikone nicht aushärten?
  7. Guss Silikon VS Knett Silikon.
  8. Was ist der Unterschied zwischen Additions- und Kondensations Silikon?
  9. Wie bekomme ich das Ausfransen an meiner Form entfernt?
  10. Wie kann ich in Silikon und Silikonfarben färben?
  11. Ein Trennmittel ist notwendig?

Ein (Baby) Hand oder Fuß abvormen mit Alginat. 
Das 3-D Gel/Alginat ist dafür das richtige Material. Alginat wird aus getrocknetem Algen hergestellt und ist unschädlich für Mensch und Tier. Denken Sie jedoch daran, dass die Form nur für einmaligen Gebrauch geeignet ist. Die Bedienungsanleitung für das Abformen von einer Hand ist in Prinzip dieselbe, wie für jedes andere Körperteil. Für eine detailliertere Anleitung, wenden Sie sich bitte an unser Informationsblatt.
Nehmen Sie einen Behälter in welchen der Fuß in der gewünschten Haltung genau passt. Nehmen Sie (um Material zu sparen) keinen Behälter der zu groß ist. Mit einer Packung 3-D Gel (500gr) ergeben sich +/- 2 bis 2,5 Liter Gel.
Um eine Form des Fußes herzustellen:
- Geben sie das Gel mit der passende Menge Wasser in den Behälter
- Mixen Sie das Ganze mit einem Mixer oder einem Schneebesen
- Legen Sie den Fuß in die Masse und versuchen Sie eventuelle Lustblasen zu entfernen, indem Sie Fuß und Zehen leicht bewegen.
- Halten Sie dann den Fuß für 5 Minuten still und warten Sie bis das Gel hart geworden ist.
- Versuchen Sie nun den Fuß zu befreien, indem sie sehr vorsichtig die Zehen und den Fuß bewegen. Sorgen sie dafür, dass langsam Luft über den Rand in die Form gerät und dadurch das Vakuum verschwindet. Wenn Sie nun den Fuß langsam heraus hohlen (nehmen Sie sich dafür genügen Zeit), ist es nicht notwendig um die Form aufzuschneiden.
- Lassen Sie dann die Form in dem Behälter und gießen das gewünschte Material in die Form. Der Behälter dient dann als Stützform.
- Sobald das Gießmaterial ausgehärtet ist kann das Alginat entfernt werden. 


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Kulinarische Silikonformen für Seife?

Siliconen Culinair ist gut für die Herstellung von Seifenformen geeignet. Sie können dafür auch das billigere Kondensationssilikon C 20 A+B verwenden. Dieses eignet sich auch ausgezeichnet für das Gießen oder Spachteln von Seifenformen.
Beide Silikone haben eine hohe Flexibilität, wodurch Sie sich auch gut für detaillierte Seifenformen eignen. Der Hauptunterscheid zwischen den beiden Silikonen liegt im Mischungsverhältnis:
- Siliconen Culinair ist 1 Teil A + 1 Teil B.
- Siliconen C 20 ist 100 Teile A + 2 Teile B.
Preistechnisch gesehen verwenden Sie am besten Kondensationssilikon „Silikon C 20 A + B“ oder Additionssilikon „Silikon A Pink oder Yellow“. Kondensationssilikone geben anfangs noch ein leichtes Aroma ab, dieses verschwindet jedoch schon nach kurzer Zeit. Sie können das Silikon auch 2 Stunden in den auf 100°C gewärmten Ofen geben und danach (erst abkühlen lassen!!) mit Seife waschen und trocknen. Dadurch lässt sich das Aroma auch entfernen. 


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Ein Gesicht mit Alginat abformen.

Arbeiten Sie für das Abformen eines Gesichts immer mit 2 Personen. Eine Person wird liegend abgeformt und die andere mischt das Material und gießt es in den Behälter.

Vorgangsweise:
- Nehmen Sie einen Behälter, welcher ungefähr so groß ist wie das Gesicht (z.B.: Einen Schuhkarton).
- Schneiden Sie dann ein Loch das ungefähr so groß ist wie das Gesicht in den Boden.
- Kleben Sie ein Klebeband (z.B.: Papier Klebeband/Abdeckband) entlang des Randes welches ungefähr 1cm über den Rand ragt.
- Wenn Sie nun ihr Gesicht in das Loch stecken, dann sorgt das Klebeband dafür, dass die Konstruktion gut abgedichtet ist.
- Füllen Sie ihre Nasenlöcher mit Toilettenpapier Kügelchen, sodass kein Material in ihre Nase rinnt.
- Nehmen Sie ein kleines Rohr durch welches Sie gut atmen können. Probieren Sie es im Vorhinein aus! Ein Strohhalm ist viel zu dünn, ein gelbes PVC Rohr ist meistens ausreichend.
- Legen Sie sich dann hin und drücken Sie den Behälter gut auf Ihr Gesicht sodass alles gut abgedichtet ist.
- Mischen Sie die passende Menge Alginat mit (lauwarmen) Wasser mit einem Mixer.
- Füllen Sie den Behälter mit der gewünschten Menge Alginat.
- Warten Sie 5 Minuten (bis das Gel hart ist) mit dem Entfernen der Form.
- Trennen Sie den Behälter vorsichtig (inklusive dem Rohr) vom Gesicht.
- Gießen Sie innerhalb von 4-5 Stunden das gewünschte Material in die Form.

Achten Sie darauf, dass Sie in einem Anlauf genügen Alginat herstellen. Sollten es zu wenig sein (sodass z.B. die Nase noch heraus ragt und nicht bedeckt ist), ist es nicht möglich eine neue Mischung darüber zu gießen da diese dann nicht mehr haftet.

Die erforderliche Menge 3-D Gel lässt sich schwer verallgemeinern. Die Menge ist hauptsächlich Abhängig von der Größe des Behälters. Berechnen Sie immer im Voraus, wie viel Sie benötigen. Meistens reichen 2 Packungen Alginat von je 500 Gramm (3-4 Liter Endprodukt).


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Wie viele Liter ist ein Set Silikon Culinary?

Ein Set Siliconen Culinair wiegt 1kg. Die Dichte von diesem Silikon ist 1,05kg/ltr. Das bedeutet, dass 1kg Silikon rund 950ml sind. 


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Bei welcher Temperatur sind die Silikon-Datei?

Alle Silikone in unserem Webshop vertragen mindestens Temperaturen zwischen -20°C und +240°C.
C HT 40 Silikone vertragen sogar Temperaturen bis zu 380°C (kurzweilig).Siliconen Culinair verträgt locker Temperaturen von -40°C bis +280°C, auch über längere Zeit (Stunden). Dadurch ist es auch für das Gefrierfach und den Ofen geeignet.


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Nach dem Gießen gibt es Luftblasen in meiner Form, warum?

Bei korrekter Handhabung sollten keine Luftblasen entstehen. Hier ein paar Tipps wie Sie Luftbläschen minimieren oder (in den meisten Fällen) ganz vermeiden können.

1. Es kann sein, dass das Silikon durch Zugabe von zu viel B-Komponente (mehr als 2%) zu schnell aushärtet. Die Luftbläschen haben dadurch nicht genügend Zeit, um zu verschwinden. Die beste Lösung für dieses Problem ist die Zugabe von 1,5% B-Komponente (für kondensationsvernetzendes Silikon). Dies verlängert die Härtungszeit, wodurch Luftbläschen mehr Zeit bekommen, um aufzusteigen. Beachten Sie, dass man ziemlich genau umrechnen kann. Mit einer Spritze können Sie präzise Gramm messen. (1ml ist in diesem Fall 1 Gramm). Aditionsvernetzendes Silikon kann man langsamer aushärten lassen damit man das Material abkühlt.

2. Es kann sein, dass während dem Mischen zu viel Luft untergemischt wird wenn „schlagend“ gemischt wird. Probieren sie so wenig wie möglich zu schlagen und eher zu rühren um die Komponenten zu vermischen.

3. Gießen Sie aus geringer Höhe (z.B. 50cm) und mit einem dünnen Strahl. Während dem Fall werden auch die letzten Luftbläschen zerbrechen.

4. Wenn Sie sicher gehen wollen, dass keine Luftbläschen in ihrer Form sind, können Sie auch erst eine dünne Schicht Silikon über ihr Modell gießen und danach mit einem Pinsel bestreichen. Wenn Sie fertig gepinselt haben und keine Luftbläschen mehr vorhanden sind, können Sie den Rest des Silikons über die Form gießen.
Zuletzt möchte ich ihnen vergewissern, dass unser Silikon immer vor dem Verpacken und dem Versand geprüft wird. In keinem unserer Tests dürfen Luftbläschen vorhanden sein. Natürlich verwenden wir für unsere Tests keinerlei Vakuum- oder Vibrationsplatte.


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Meine Form Silikon Culinary ist klebrig.

Falls die aus Siliconen Culinair gemachte Form sich nach dem Aushärten klebrig und weich anfühlt, kann es dafür verschiedene Gründe geben.
1. Das 1:1 Mischungsverhältnis wurde nicht, oder nicht ausreichend, eingehalten. Ein zu großer Unterschied im Mischungsverhältnis führt dazu, dass das Silikon nicht oder nur teilweise aushärtet. Das sorgt für ein klebriges oder weniger hartes Endresultat.
2. Das zu kopierende Modell, der Behälter oder das Lösungsmittel beinhalten eines der Materialien welche den Härtungsprozess des Silikons negativ beeinflussen.
Bearbeiten Sie Silikon am besten bei Zimmertemperatur.

Um die richtige Aushärtung zu garantieren, raten wir immer dazu, erst einen kleinen Test mit den verwendeten Materialien durchzuführen. Wenn das Silikon in diesem Test nicht von den Materialien beeinträchtigt wird, sollte das auch in dem eigentlichen Guss nicht geschehen.

Für weitere Informationen, siehe auch die FAQ über das Aushärten von Additionssilikonen weiter unten auf dieser Seite. Warum nicht meine Silikon heilen?


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Kann man auf Silikon schreiben?

 

 

Hierbei handelt es sich bekanntes Problem von Silikonformen. Mit nichts lässt sich auf Silikon schreiben. Es gibt jedoch eine Methode, mit der Sie eine Form kennzeichnen können:

 

Schreiben Sie, bevor sie das Silikon gießen, mit einem wasserfesten Stift den Namen oder die Nummer des Modells in Spiegelschrift in den Behälter, dort wo der Text gewünscht ist. Nach dem Entfernen der Form werden Sie sehen, dass der Text in normaler Schreibweise auf dem Silikon steht. Der Text kann nicht entfernt werden und kann mit in die Spülmaschine. Diese Methode funktioniert vor allem mit den Silikonen A und B (Polykondensationssilikone) und dem Silikon C HAT 40. Bei Siliconen Culinair und andere Polyadditionsilikone funktioniert diese Methode weniger gut.

Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Wie kann ich eine Kopie eines bestehenden Bild machen?

Von beinahe jedem Objekt kann man eine Form machen. Die Gestalt und Detailliertheit des Modells bestimmen den Schwierigkeitsgrad der Form. So ist eine Form einer flachen Kachel sehr einfach, im Gegensatz zu einer Skulptur, die Michelangelo in Stein gemeißelt hat. Aus den Anleitungen auf unserer Website können Sie bereits eine Menge Informationen über die Herstellung von einzelnen und auch mehrteiligen Formen finden. Für die Herstellung einer Form brauchen Sie Silikon (Silikon A + Silikon B). Für das Gießen eines Objekts haben Sie die Auswahl aus mehreren Gießmassen. Sie können wählen aus Porzellangips, Acrylic One, Giesswachs oder Polyurethan Giesssystemen. Weitere Informationen über verschieden Eigenschaften finden Sie in den Produktinformationen. 


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Eignet sich Siliconen Culinair zum Kuchen backen?

Das “Siliconen Culinar” aus unserem Webshop ist hervorragend für das Gießen von Kuchenformen geeignet. Unter der Rubrik Anwendungen finden Sie ein Beispiel eines Bade-Enten Kuchens. Es gibt (im Fall eines Kuchens) eine Anzahl Punkte die man berücksichtigen sollte.
- Das Silikon wird an manchen Stellen deutlich dicker sein, dann an anderen. An diesen Stellen dauert es dann auch länger bis die Hitze den Teig erreicht. Darum sollte ein Kuchen auch ein klein wenig länger im Ofen bleiben als normal.
- Dort wo das Silikon ein wenig dünner ist und dadurch mehr Hitze durchlässt, wird die Hitze den Teig schneller erreichen. Dort wird der Teig dann auch etwas schneller fertig als auf anderen Stellen (bei dem Bade-Enten Beispiel sind die dunkleren Stellen die, wo das Silikon dünner war).
An Stellen an denen das Silikon dünn ist, kann die Form auch ein wenig nachgeben, wenn der Kuchen aufgeht.
- Detaillierte Modelle mit vorherstehenden Teilen können bei dem Trennen des Kuchens abbrechen.


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Schneiden Silikon?

Silikon schneiden ist relativ einfach, wenn man sich an ein paar Regeln hält:
- Verwenden Sie immer ein scharfes Messer (z.B.: ein Stanley Messer)
- Verwenden Sie am besten ein langes Messer, also mit einer langen Schnittfläche.
- Schneiden Sie nicht sägend, aber mit einem Schnitt bis zur gewünschten Tiefe.
- Wenn Sie doch mehrmals schneiden müssen, dann schneiden Sie ab den tiefsten Punkt des vorigen Schnitts, wiederum nicht sägend.
- Es ist immer hilfreich, wenn eine 2. Person den Schnitt vor dem erneuten schneiden ein wenig öffnet, wodurch Sie leichter schneiden und dem vorigen Schnitt folgen können.
-Versuchen Sie wenn möglich nicht einen rechten Schnitt zu machen sondern mit einem Sägezahnprofil damit die Form schon schließen kann.
-Versuchen Sie immer den Schnitt (falls diese endet in der Form) nicht scharf zu beenden aber immer ein wenig rund damit der Schnit nicht zu einfach weiterreißt.


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Warum meine Silikone nicht aushärten?

Die Antwort auf diese Frage hängt von der Silikonart ab, und zwar ob es Additionssilikon (Alle Silikone A) oder Kondensationssilikon (Alle Silikone C) ist. Wenn es sich um ein Kondensationssilikon handelt gibt es oft 4 Möglichkeiten:
- Die Aushärtungskomponente fehlt. Sie haben vergessen die B Komponente mit der A Komponente zu mischen bevor Sie das Silikon gegossen haben. In diesem Fall wird das Silikon nicht mehr aushärten.
- Sie haben sich nicht genau an das empfohlene Mengenverhältnis gehalten. Das Verhältnis zwischen A und B wurde nicht genau bemessen und führt dazu, dass zu wenig % B Komponente vorhanden ist. In diesem Fall wird das Silikon zwar aushärten, wird jedoch ein wenig länger brauchen (im schlimmsten Fall sogar bis zu 2 bis 3 Tage). Achten Sie darauf, dass Sie keinen sehr alten Härter verwenden, dies kann denselben Effekt haben wie zu wenig Aushärter.
- Sie haben versehentlich den Falschen Aushärter verwendet. Durch Enthusiasmus, Eile oder Unaufmerksamkeit haben sie versehentlich anstatt der B-Komponente eine andere Flüssigkeit, die ähnlich aussah, verwendet.
- Es ist zu wenig Feuchtigkeit in der Luft oder in dem Silikon. Kondensationssilikone bewahren Feuchtigkeit. Wenn diese Silikone zu lange ungeschlossen aufbewahrt werden verdampft das Wasser, wodurch das Silikon später schlechter aushärtet. Auch die Luftfeuchtigkeit spielt währen dem aushärten eine Rolle. Wenn die Luftfeuchtigkeit unter 40% ist kann das die Aushärtung sehr beeinträchtigen.

Obwohl die Gründe sehr naheliegend sind, können die hier beschriebenen Fehler selbst den erfahrensten Benutzern passieren.

Sobald Sie einmal ihr Kondensationssilikon gegossen haben, gibt es leider meistens keine echte Lösung für das Problem. Sie können höchstens Versuchen die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen oder viel Geduld haben (manchmal auch Tage). Sollten Sie vergessen haben die B-Komponente hinzuzufügen, dann wird das Silikon jedoch leider nicht mehr aushärten.

Bei Additionssilikonen gibt es strengere Regeln für das Mischen, dann bei Kondensationssilikonen:
- Additionssilikone haben A und B Komponenten die genau aufeinander abgestimmt sind. Verwenden Sie daher nur A und B Komponenten mit zusammengehörigen Batch-Nummern. Halten Sie sich auch genau an das Mengenverhältnis.
- Das Platin im Katalysator ist sehr empfindlich auf chemische Verunreinigung von u.a.: Phosphor, Schwefel (auch schwefelhaltige Latex Handschuhe), Zinnsalze (dies kommen in Kondensationssilikonen vor), Stickstoff, Arsen, PVC Stabilisatoren oder Epoxid Katalysatoren. Wenn der Katalysator mit einer dieser Substanzen in Verbindung gerät reagiert das Platin damit und dadurch nicht mehr ausreichend mit dem Silikon selbst. Diese Substanzen findet man u.a. in mit Schwefel ausgehärteten Gummis oder Latex, Kondensationssilikonen, verdorbenen Speiseresten oder in verschiedenen Klebstoffen.
- Die Temperatur ist zu niedrig. Additionssilikone benötigen eine bestimmte Temperatur, um auszuhärten. Meistens sind Temperaturen über 18°C ausreichend.

Aufgrund der Empfindlichkeit von Additionssilikonen, empfehlen wir immer einen kleinen Test mit den verwendeten Materialien durchzuführen. Auf diese Art kann man leicht feststellen ob das Endresultat auch aushärtet.

Eine Lösung für nicht oder ungenügend ausgehärtetes Additionssilikon gibt es leider auch nicht. Sie können nur noch probieren das Silikon von dem Material, dass die Aushärtung beeinträchtigt zu befreien und dann das Silikon bei 100°C für ein paar Stunden in den Ofen zu geben.


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Kleben Silikon zu meinem Modell aus Ton?

Ein Model aus unbehandeltem/ unlackiertem Ton (getrocknet oder gebacken) kann tatsächlich für Probleme beim Trennen des Silikons sorgen. Für das Trennen von Silikon auf Ton können Sie verschiedene Lösungssprays verwenden, jedoch gibt es auch einfachere Methoden mit Haus-, Garten- oder Kuchenmaterialien: Behandeln Sie das Model mit Vaseline, Bienenwachs, Möbelwachs oder Schuhcreme (idealerweise farblos). Die Ton-Poren werden somit versiegelt, was ein leichteres Trennen  ermöglicht. Um die Wachsschichte so dünn wie möglich aufzutragen, können Sie das Wachs mit Terpentin verdünnen und das Gemisch mit einem Pinsel oder einem Tuch einmassieren. Nachdem das gesamte Model bedeckt ist, verdampft das Terpentin und lässt eine dünne Schichte Wachs zurück.


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Silikon - Guss USA Knead Silikon.

Eigenschaft

Gießen

Kneten

Weitere Informationen

Detail Übernahme

x

 

Flüssige Silikone kopieren auch die kleinsten Details von einem Model, auch Ritzen und Einschnitte sind kein Problem. Knetbarer Silikon hingegen hat oft Probleme mit solche Details oder tiefer liegenden Abschnitten

Färben

x

 

Das Färben von Gießsilikon geht ganz einfach durch die Zugabe von Farbstoffen. Knetbarer Silikon wird generell in der Fabrik verfärbt.

Mischen

 

x

Das Mischen von Knetbarem Silikon geht einfach. Ein Mischbehälter oder eine Spachtel sind nicht notwendig. Für das Mischen von Gießsilikon braucht man einen Mischbehälter, Spachtel und ein wenig Arbeitsaufwand..

Verarbeitung

 

x

Vor dem Verarbeiten von Knetsilikon brauchen Sie keinen Behälter zum Gießen. Gießsilikon erfordert Vorbereitungen wie z.B. das Aussuchen eines passenden Behälters, sowie das Versiegeln möglicher Spalten durch welche das Silikon entrinnen könnte.

Verwendung nach Aushärtung

x

 

Ein gegossenes Model hat immer eine flache Oberfläche (waagerecht) und kann daher direkt verwendet werden. Knetbare Silikonen sind unregelmäßig und müssen fixiert und aufrecht gestellt werden bevor man sie verwenden kann (für das Gießen von z.B. Schokolade)

Stützform

x

 

Größere Gießsilikon Modelle können auf ein Backblech gelegt werden und sind sofort verwendbar. Größere Knetsilikon Modelle brauchen eine Art Stützform um Waagrecht in der Originalform zu bleiben

Lufteinschluss

x

 

Flüssig Silikonen laufen in alle Ritzen und Löcher und sind selbstentlüftend. Knetbare Silikone schließen oft kleine Luftlöcher mit ein. 

Verarbeitungszeit

x

 

Weil Gießsilikon eine längere Verarbeitungszeit hat (40 Minuten) braucht man sich nicht zu beeilen. Knetsilikonen haben eine kürzere Verarbeitungszeit (10 Minuten)

Materialverschwendung

 

 X

Bei Knetbaren Silikonen kann man die gewünschte Menge direkt am Model verwenden während man bei Gießsilikonen einen ganzen Behälter füllen muss.

Zerbrechliche Modelle

x

 

Äußerst zerbrechliche Modelle kann man am besten mit Gießsilikon abformen. Knetsilikon benötigt oft ein wenig Kraft und Druck um aufgetragen zu werden.

Komplizierte Modelle

x

 

Ein kompliziertes Modell (z.B. ein Dreimaster) kann man relativ einfach übergießen. Das Verarbeiten von Knetbarem Silikon wird schwierig oder ist nicht möglich.

Einfache Modelle

 

x

Einfache Modelle (denken Sie z.B. an Medaillen, Token, Knöpfe, Münzen etc.) sind sehr einfach und schnell mit Knetbarem Silikon abgeformt. Gießsilikon ist in diesem Fall zwar auch gut zu gebrauchen, jedoch eher umständlich.

Entfernen der Form

x

 

Das Entfernen von Gießsilikonformen (das Original sowie auch die Kopie) ist wegen der hohen Flexibilität einfach. Knetbare Silikone sind oft ein wenig steifer und weniger dehnbar. 

Preis

x

 

Vloeibare siliconen zijn vaak gunstiger in prijs dan de kneedsiliconen.

Messung der Mengenverhältnisse

 

x

Die Messung der Mengenverhältnisse ist bei Knetbaren Silikonen einfach und kann auch per Augenmaß geschehen. Bei Gießsilikonen braucht man eine Waage und einen Messbecher da Mengenverhältnisse relativ genau eingehalten werden müssen.

Temperatur

x

 

Gießsilikone haben mit dem Bereich von -40°C bis +280°C eine etwas höhere Temperaturbeständigkeit als Knetsilikone (bis +250°C).

 


Zurück zur FAQ
 | Zurück zum Kundenservice

Kann ich ein Modell zu formen und den Kitt wiederverwenden?

Für eine solche Anwendung verwenden Sie Knetmasse so wie Plastilin oder Modellierwachs. Beide sind wiederverwendbar. Der größte Unterschied zwischen den beiden (außer, dass eines Wachs und das andere synthetischer Ton ist) ist der Härtegrad. Plastilin ist relativ weich und gut biegsam/knetbar, wodurch es jedoch schwieriger wird Details, z.B. mit Hilfe eines Messers, zu integrieren. Modellierwachs ist ziemlich bis sehr hart. Indem man das Wachs eine Zeit lang in den Ofen, unter eine Lampe, oder auf eine Heizung legt (nicht direkt darauf), macht es das Wachs ein wenig weicher und handhabbarer. Wenn das Wachs dann wieder etwas abkühlt und härter wird kann man gut Details, z.B. mit einem Messer, integrieren.
Zuletzt wollen wir erwähnen, dass Plastilin mit allen Silikonen gut abzuformen ist. Additionssilikone können jedoch leichte Schwierigkeiten beim Aushärten haben. Das lässt sich jedoch bewältigen, indem man nach dem ersten Aushärten das Plastilin entfernt und das Silikon weiter aushärten lässt (evtl. auf 100°C im Ofen).


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Wie mache ich einen Abguss eines alten Holzrahmens?

Für das Gießen einer solchen Form können Sie Silikon A mit Silikon B verwenden. Jedoch gibt es zwei wichtige Punkte die man beachten sollte: 1- Haftung, das Silikon könnte haften bleiben falls der Rahmen porös oder unlackiert ist. 2- Verträglichkeit, die B Komponente könnte dem Rahmen schaden. Zur Sicherheit kann man eine kleine Menge Silikon vorbereiten und an einer nicht sichtbaren Stelle testen. Sollte das Silikon hier nicht haften bleiben und keinen Schaden hinterlassen, kann man die Form gießen/spachteln. Man kann auch probieren um Silikon A Pink, Yellow oder Green zu verwenden. Obwohl diese Silikone etwas teurer sind ist das Risiko eines potentiellen Schadens deutlich geringer. Das Risiko der Haftung wird jedoch kaum oder gar nicht geringer. Zuletzt kann man auch noch das Naturprodukt Alginat (3D Gel) aus unserem Webshop verwenden. Dieses ist jedoch nur einmalig verwendbar und (da es natürlich ist und auf Basis von Wasser besteht), begrenzt haltbar (2-3 Stunden).

Denken Sie daran, dass alle Silikone während dem Aushärten ein wenig Fett hinterlassen können. Das bedeutet, dass es Flecken in dem Holzrahmen hinterlassen kann, welche Sie nicht mehr entfernen können. Machen Sie daher immer erst einen kleinen Test an einer nicht sichtbaren Stelle.


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Kann ich Schokoladenformen aus Silikon kulinarische machen?

Natürlich können Sie in Siliconen Culinair Bonbons machen. Die Modell-Formen können Sie gut aus FIMO Modelliermasse, Plastilin oder anderen Materialien herstellen. Nehmen Sie am besten weißes Plastilin oder weiße FIMO Modelliermasse (um sicher zu gehen, dass das Silikon nicht verfärbt). Die Silikon Form, die Sie später hiervon machen, übernimmt jegliche Details. Ein Trennmittel zwischen FIMO Masse oder Plastilin zum Lösen des Siliconen Culinair ist nicht notwendig. Denken Sie bei Schokolade daran, dass Pralinen nicht glänzen werden wenn das Originalmodell auch nicht glänzt! Eine glänzende äußere Schichte wird von Profi-Chocolatiers oft vorausgesetzt da Schokolade dann schmackhafter aussieht. Falls Sie wollen, dass die Schokoladebonbons glänzen, gibt es zwei Möglichkeiten: 1. Das Originalmodell muss so glänzen wie später die Schokolade selbst. 2. Die matte Schokolade kann mit (trinkbarem) Alkohol besprüht werden. Dieser löst die äußerste Schichte und verdampft anschließend wodurch auch später die Schokolade glänzen wird.

Bedenken Sie, dass Schokolade eine aggressive Substanz ist und den Glanz von Siliconen Culinair auf Dauer beeinträchtigt. Die Silikon Form funktioniert dann zwar noch einwandfrei, jedoch bekommen Schokolade Bonbons keine glänzende Außenschicht mehr. Bald werden wir auch Silikone anbieten, welche Schokolade besser vertragen.


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Wie ein Silikonarmband zu machen?

Originalmodel: Das Originalmodel lässt sich aus verschiedenen Materialen machen. Achten Sie immer darauf, dass das Endresultat vom Originalmodel abhängt. Je genauer/besser das Originalmodel je genauer/besser das Resultat. Wenn Sie synthetischen Ton, Plastilin oder polymer Ton verwenden kann es schwierig sein, um Details und kleine Einschnitte zu machen (Weil die Masse sehr weich ist). Wir raten deswegen zu der Benutzung von hartem Modellierwachs (aus unserem Webshop).

Herstellungsform: Die Form in die man das Silikon Armband gießt wird aus Kunstharz gemacht. Dadurch vermeidet man, dass Form und Abguss aneinander haften und braucht daher kein Lösungsmittel. Für die Form empfehlen wir die Polyurethan Gießmasse aus unserem Webshop.

Armband: Das Armband wird (wahrscheinlich) mit Haut in Kontakt kommen. Darum empfehlen wir Additionssilikone so wie z.B. „Silikon A Pink, Yellow oder Green“, „Silikon A Transluzent“ oder noch besser, „Siliconen Culinair“ zu verwenden. Additionssilikone sind hautfreundlicher dann Kondensationssilikone (wie z.B. Silikon C 20) und Siliconen Culinair is haut- und lebensmittelfreundlich. Eventuell können Sie sie auch mit den Farbstoffen aus unserem Shop einfärben. Beachten Sie, dass Silikon standardgemäß weiß ist, wodurch die Farben ein wenig pastellfarben werden können.


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Wie mache ich eine hölzerne Hand?

Wir empfehlen 2 Methoden für die Herstellung der Form:
1) Alginat: sehr einfache Verarbeitung, die Form ist innerhalb von 5 Minuten fertig und das Alginat ist flexibel und ähnelt einem dicken Pudding (sollte er doch während dem Entfernen der Form vom Original reißen, dann fällt er nach dem Entfernen von selbst wieder in die richtige Position). Der Nachteil ist, dass man die Form nur einmal verwenden kann und Sie innerhalb von 12 Stunden nach der Herstellung verwenden muss (nach 12 Stunden verliert die Form Wasser und dadurch die richtige Form). Alginat können Sie leider schlecht bei Hinterschneidungen verwenden. Behandeln Sie das Holzmodel (falls unlackiert) erst mit Vaselinsalbe, Schuhcreme (farblos), Bienenwachs oder ähnlichem.
2) Silikon: 12 Stunden zum Entfernen der Form, relativ flexibel (Flexibilität kann durch Zugabe von Silikonöl, siehe Webshop, erhöht werden), sehr solide und kann öfter verwendet werden, kann geschnitten werden, um das Entfernen der Form zu erleichtern, auch bei Hinterschneidungen. Beim übergießen eines Holzmodels ist es wichtig, das Holz erst zu behandeln. Lackieren Sie das Holz oder schmieren Sie es mit Vaselinsalbe, Schuhcreme (farblos), Bienenwachs oder ähnlichem


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Wie bekomme ich das Ausfransen an meiner Form entfernt?

Die beste Methode, um Fransen zu vermeiden, ist das Originalmodel am Boden zu befestigen und alle Spalten unter dem Model sehr präzise mit Plastilin zu versiegeln, sodass kein Silikon unter das Model läuft. Das kann Zeit kosten, das Resultat ist jedoch sehr professionell und Nachbearbeiten/schneiden ist oft deutlich weniger oder gar nicht notwendig. Doch ist es oft schwierig alle Spalten ordentlich zu erreichen und zu verdichten. Sollte es doch notwendig sein um Fransen wegzuschneiden:
- Verwenden Sie immer ein scharfes Stanley-Messer.
- Halten Sie mit einer Hand die Fransen und ziehen Sie leicht daran, schneiden Sie mit der anderen Hand entlang der Form.
- Ziehen Sie nicht zu hart an dem Fransen, dadurch dehnen Sie die Form und schneiden oft zu viel weg, was erst nach dem Loslassen sichtbar wird.
- Eventuell können Sie mit ihrem Finger unter die Fransen, dann mit einem scharfen Messer leicht an der Oberseite drücken, und dann an den Fransen ziehen, wodurch die Fransen entlang des Messers abreißen. Für diese Methode braucht man jedoch etwas ÜbungJ. Passen Sie natürlich in beiden Fällen auf, dass Sie sich nicht schneiden.


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Ist Ein Trennmittel notwendig?

Um Silikon von verschiedenen Materialien zu lösen, können Sie Trennmittel  verwenden. Es gibt jedoch auch einfache Methoden, welche mit Haushalts-, Garten- oder Küchenmaterialien funktionieren: Behandeln Sie das Modell erst mit einer dünnen Schichte Vaseline, Bienenwachs, Möbelwachs oder Schuhcreme (am besten farblos). Die Poren von porösen Materialien werden hierdurch verdichtet, was das Trennen ermöglicht. Um die Wachsschichte (oder Vaseline etc…) so dünn wie möglich aufzutragen, können Sie das Wachs mit Terpentin verdünnen und das Gemisch mit einem Pinsel oder einem Tuch einmassieren. Nachdem das gesamte Model bedeckt ist, verdampft das Terpentin und lässt eine dünne Schichte Wachs zurück. Oft ist es jedoch nicht notwendig, um ein Lösungsmittel zu verwenden. Machen Sie erst einen kleinen Test, zum Beispiel an der Unterseite des Models. Materialien  die eigentlich immer Trennmittel brauchen sind: Trockener/unbehandelter Ton, Karton, unbehandeltes Holz, Stoff, Papier und andere trockene oder poröse Materialien.


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Welche Silikon kann ich schneiden in?

Das Schneiden in eine Silikonform sollte man generell vermeiden, da es das Risiko von Rissen erhöht. Manchmal ist das Einschneiden von Silikon jedoch eine einfache Methode für das Trennen eines komplizierten Models. Sollten Sie vorhaben die Form einzuschneiden (und mit der Form keine Lebensmittel verarbeiten) verwenden Sie am besten Silikon C 20 A mit Silikon C 20 B aus unserem Shop. Diese Silikone haben, verglichen mit anderen Silikonen, eine bessere Reißfestigkeit. Es ist hilfreich die Stellen welche Sie später einschneiden wollen, etwas dicker dann normalerweise zu gießen/spachteln. Dadurch machen Sie diese Stellen ein wenig kräftiger. Außerdem ist es (wenn möglich) anzuraten einen Zig-Zag Schnitt zu machen. Auf diese Weise schließt sich die Form anschließend wieder richtig. Eventuell können Sie (nicht zu fest) ein Gummiband um die Form spannen.. 


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Wie Formen für Kerzen zu machen?

Verwenden Sie hierfür einfach die Silikon C20 A und B Komponenten. Falls die Kerzen sehr groß sind und Sie nicht das gesamte Model in einen Behälter gießen wollen, können Sie eventuell auch Silikon Thixo C gebrauchen. Handbücher zur Herstellung einer Guss- oder Spachtelform finden Sie im Tab „Unterlagen“. Als Alternative zu Kondensationssilikonen, welche nach ein paar Jahren ein wenig eingehen und ein wenig Geruch abgeben, können Sie auch Additionssilikone so als z.B. „Silikon A Pink, Yellow, Green oder Transparent“ verwenden.


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Wie Formen für die Seifenherstellung?

Verwenden Sie hierfür einfach die Silikon C20 A und B Komponenten. Handbücher zur Herstellung einer Guss- oder Spachtelform finden Sie im Tab „Unterlagen“. Vorsicht: für ätzende Inhaltsstoffe oder sehr alkalische Seifen ist es vielleicht besser Additionssilikone so als z.B. „Silikon A Pink, Yellow, Green oder Transparent“ zu verwenden.


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Wie Formen für Miniaturen zu machen?

Das kommt darauf an, welche Art Miniatur Sie machen wollen. Zinnminiaturen werden am besten mit einer Form aus Silikon C HT40 gemacht. Formen für Polyurethan Gießsystem D80, Acrylic One, Wachs oder Gips können Sie gegebenenfalls aus Silikon C20 gießen. Für andere ätzende oder empfindliche Materialien so als PU Glasklar, verwenden Sie besser Additionssilikone so als „Silikon A Pink, Yellow, Green oder Transparent“. 

Essbare Miniaturen können natürlich nur in Siliconen Culinair oder Plastique Culinaire gegossen werden.


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Wie mache ich Formen für Zement oder Beton?

Verwenden Sie hierfür einfach die Silikon C20 A und B Komponenten. Handbücher zur Herstellung einer Guss- oder Spachtelform finden Sie im Tab „Unterlagen“. Dieses Silikon eignet sich hervorragend für Zement oder Beton und ist auch noch sehr Reißfest. Auch wenn es bei diesem Silikon zu Rissen kommt, so reißen sie nicht gerade durch. Risse sind dann meist Zickzack und daher weniger schädlich oder sogar nur klein. Dadurch lässt sich das Silikon einfach reparieren, indem man neues Silikon C 20 zufügt. Für sehr große Formen kann man dieses Silikon auch einfach spachtelbar machen mit Hilfe von Thixo C.


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Wie zu machen Formen für dekorative Steine und Juwelen (Spaß Schmuck)?

Ziersteine/Schmuck kann aus verschiedensten Materialien gemacht werden, von Fimo Modelliermasse bis zu Kunstharzen wie Polyurethan, Epoxid oder Polyester. Abhängig von der Aggressivität der verwendeten Materialien und des Schwierigkeitsgrades des Originalmodels können Sie aus verschiedenen Silikonen eine Form herstellen: Kondensationssilikon wie Silikon C 20 oder Additionssilikone wie „Silikon A Pink, Yellow, Green oder Transparent“.
Kondensationssilikone sind während dem Aushärten weniger anspruchsvoll und auch billiger. Leider vertragen sie Epoxide und andere Harze auch schlechter, insbesondere wenn die Form sehr voluminös ist und viel Wärme abgibt. Additionssilikone vertragen aggressive Harze besser und sind solider. Leider sind sie meistens auch etwas teurer und können empfindlich sein gegen Verunreinigungen während dem Aushärten. Verunreinigungen bei Additionssilikonen können das Aushärten beeinträchtigen oder auch gänzlich verhindern.


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Was ist der Unterschied zwischen additionsvernetzendes Silikon und kondensationsvernetzende Silicon?

Der chemische Unterschied zwischen kondensations- und additionsvernetzenden Silikonen liegt in der Art und Weise in welche die Polymerisation stattfindet. Anders gesagt, Kondensationssilikone formen lange Ketten in einem Prozess bei welchen ein Teil des Materials kondensiert (sich absondert). Diese Absonderung ist der Grund für das Verringern des Gesamtvolumens, wodurch das Silikon auch mehr eingeht als Additionssilikone. Additionssilikone geben keine Stoffe ab bei dem Formen von langen Ketten und schrumpfen daher weniger. Kondensationssilikone brauchen Zinnsalze zum Verhärten und können diese (überschüssigen) Zinnsalze langsam ausschwitzen. Zinnsalze sind schädlich für die Gesundheit und darum sind Formen aus Kondensationssilikonen auch nicht als Lebensmittelformen geeignet. Additionssilikone funktionieren mit Platinsalzen. Additionssilikone schwitzen keine Stoffe aus (unter anderem weil man ein ziemlich genau abgestimmtes Mengenverhältnis braucht).
Kondensationssilikone reagieren, nachdem die A und B Komponenten vermischt wurden, ständig weiter und formen Ketten. Diese Silikone schwitzen also auch ständig Material aus. Dadurch gehen diese Silikone über die Jahre langsam ein und werden auch zugehend spröder/bröckeliger. Der Vorteil der kontinuierlichen Polymerisation ist, dass diese Silikone auch an neuen Kondensationssilikonen haften bleiben, wenn sie auf einem alten Silikon-Guss angebracht werden. Darum, dass bei einer zweiteiligen Form aus Kondensationssilikonen, währen dem Guss eine Trennschichte zwischen den beiden Lagen vorhanden sein muss, da anders die beiden Lagen aneinander kleben.
Additionssilikone stoppen zu einem gegebenen Zeitpunkt mit der Reaktion/Polymerisation, oft sogar eigentlich zu früh. Darum wird bei Additionssilikonen empfohlen sie nachhärten zu lassen (eine Zeit lang bei 80-100°C in den Ofen zu stellen). Somit erzwingt man weitere Polymerisation, sodass kein „freies“ Material mehr aus dem Silikon entweichen kann.
Kondensationssilikone brauchen Feuchtigkeit für das Aushärten. Diese Feuchtigkeit wird aus dem Silikon selbst und aus der Luft gewonnen. Aus diesem Grund werden diese Silikone bei höherer Luftfeuchtigkeit schneller hart. Darum müssen Kondensationssilikone nach Gebrauch auch wieder gut eingepackt werden, da anders die Feuchtigkeit verdampft. Additionssilikone brauche Wärme für das Aushärten. Alle Additionssilikone werden schneller hart, je höher die Temperatur. Viele Additionssilikone verhärten auch nicht gut bei niedrigen Temperaturen (schon bemerkbar bei Temperaturen unter 18°C). Manchmal werden Additionssilikone kalt verarbeitet, um die Verarbeitungszeit zu verlängern.
Kondensationssilikone sind nach dem Aushärten zwar weniger resistent gegen Chemikalien und Harze als Additionssilikone, jedoch vor und während dem Aushärten vertragen Sie Verunreinigungen besser. Additionssilikone haben oft Schwierigkeiten mit dem Aushärten, wenn Sie verunreinigt sind durch u.a.: Zinnsalze von Kondensationssilikonen (Verwenden Sie daher niemals eine Form aus Kondensationssilikonen für Additionssilikone), unterschiedliche Klebstoffe, Phosphor, Arsen, Stickstoff, 1 Komponent-Silikone und Schwefel (also auch unterschiedliche schwefelhaltige Latex Handschuhe). Bei Unsicherheit ob das Silikon die verwendeten Materialien verträgt, raten wir an erst einen kleinen Test (auf einer Stelle vom Originalmodel) zu machen, wo es nichts ausmacht.
Mengenverhältnisse sind bei Kondensationssilikonen weniger wichtig. Wenn Sie ein bisschen zu viel Katalysator hinzufügen, wird die Aushärtung schneller gehen und die Verarbeitungszeit verkürzt. Zu viel Überschuss sorgt jedoch für negative Effekte wie z.B. ein weniger starkes Silikon. Zu wenig Katalysator, im Gegensatz dazu, lässt das Silikon sehr langsam aushärten.
Additionssilikone müssen sehr präzise vermischt werden und Abweichungen nach oben oder unten können dafür sorgen, dass das Silikon nicht mehr aushärtet. Im besten Fall, lässt sich das noch korrigieren, indem man es im Ofen bei 100°C nachhärten lässt, jedoch kann das Ergebnis meistens nicht mehr gerettet werden und das Silikon wird klebrig und weich.
Kondensationssilikone funktionieren mit Zinnsalzen und heißen darum auch Zinn katalysierte Silikone.
Additionssilikone funktionieren mit Platinsalzen und heißen darum auch Platin katalysierte Silikone.


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Wie färbe ich Silikon und kann ich Silikon bemalen?

Silikone lassen sich kaum bemalen. Nur durch das Beschädigen der Haut und dem Aufspritzen von gefärbtem Silikon lässt sich dies bewerkstelligen (z.B. indem man gefärbtes Silikon in Lösungsmittel auflöst und auf das Silikon sprüht).
Silikone lassen sich jedoch gut einfärben. Hierfür kann man Silikon Farbstoff oder Satin Farben auf Ölbasis verwenden. Achtung: Wir empfehlen Farbstoffe, welche nicht aus unserem Webshop stammen, erst zu testen, da die Löslichkeit in Silikonen unterschiedlich sein kann. Es kann auch passieren, dass Stoffe in der Farbe das Aushärten beeinflussen oder sogar verhindern. Farbe auf Ölbasis verringert übrigens die Härte des Silikons deutlich.
Letztlich müssen Sie berücksichtigen, dass Silikone die van Natur aus weiß sind, ein blasseres Resultat ergeben werden (Pastellfarben) dann transparente Silikone.


Zurück zur FAQ | Zurück zum Kundenservice

Produkte vergleichen Löschen Sie alle Produkte

You can compare a maximum of 3 products

    Hide compare box
    Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? JaNeinFür weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »